KLAK ist der Verlag für zeitgenössische Themen in Literatur, Sachbuch und Jugendbuch. Inhalte die das Profil des Verlages deutlich machen, können mit folgenden Begriffen umrissen werden: modernes Leben, Kulturlandschaft, Erinnerungskultur, Vergangenheitsaufarbeitung, Diktaturerfahrung, Europa, Transformationsprozesse, Migration und Minderheitenkulturen.


Veranstaltungen


Im Rahmen von:

Freitag, den 19. Mai

19h KLAK in der Fabrik

Christian Discher liest aus "Die Stimmen der Übriggebliebenen" über sein Schicksal in der Psychiatrie in der Hölle von Ueckermünde. 

 

Samstag, den 20. Mai

17h KLAK in der Fabrik

"Mein Berlin" präsentiert die argentinische Autorin Esther Andradi.

"Ein Blick der Verblüffung, Staunen, Abenteuerlust: Momentaufnahmen über Berlin, die wunderschön geschrieben sind"

Pieke Biermann, Die Literaturagenten/ Radio Eins

 

19h KLAK in der Fabrik

Buchpremiere: In "Maupassant" erzählt Arne Ulbricht das abenteuerliche Leben des französischen Schriftstellers im 19. Jh., als Literaturskandale die Titelseiten schmückten und die Bohéme sich auf der Seine vergnügte.

 

19:30h Raum B 

40 Jahre Deutscher Herbst: Der Berliner Autor Christoph Assheuer über seinen Roman "Felix' Revolution" (KLAK Verlag). Rasante Erzählung über eine wilde Jugend in den 70er Jahren: freie Liebe, Politaktion, Terrorismus, Hippies und Punks in Berlin, London, Prag, Paris.

Raum B | Wildenbruchstr. 4 | 12045 Berlin

www.raumb-berlin.com

U-Bahn: Rathaus Neukölln (U7)

Busse: Eckstr. (M41 - 104 - 167)




NEUERSCHEINUNGEN 2017


NEUERSCHEINUNGEN 2016


NEUERSCHEINUNGEN 2015