Klaus Dermutz, geb. 1960 in Judenburg (Österreich), Studium der Theologie, Philosophie und Soziologie in Graz und Berlin, 1992 Promotion über Tadeusz Kantors Theater. Von 2001–2009 gemeinsam mit dem Burgtheater-Direktor Klaus Bachler Herausgeber der Buchreihe Edition Burgtheater. Publikationen über das Theater von Christoph Marthaler (2000), Peter Zadek (2001), Gert Voss (2001), Otto Sander (2002), Andrea Breth (2004), Ignaz Kirchner und Martin Schwab (2007) sowie Das Burgtheater 1955–2005 u. a. 2010 Publikation der Gespräche mit Anselm Kiefer unter dem Titel Die Kunst geht knapp nicht unter. Die Leidenschaft für Fußball zeigt sich im Buch Ernst Happel. Genie und Grantler (2015). Klaus Dermutz lebt in Berlin. Bei KLAK erschienen: Sepsis. Roman, 2015 Acht Leben. Roman, 2019 Tadeusz Kantor. Das Brett der letzten Hoffnung. Mit Fotografien von Marianne Fleitmann und Günther K. Kühnel. 2015

Sepsis. Roman

Dermutz, Klaus

€14.90

Acht Leben. Roman

Dermutz, Klaus

€16.90