Małgorzata Sikorska-Miszczuk

Małgorzata Sikorska-Miszczuk


geboren 1964 in Warschau.


Dramatikerin und Bühnenbildnerin. Autorin zahlreicher Theaterstücke und Hörspiele, die in Polen und im Ausland aufgeführt wurden, u. a. Der Tod des Eichhörnchenmenschen, Lockere Schrauben, Katharina von Medici, Der Bürgermeister, Der Koffer, Bruno Schulz: der Messias, Popiełuszko, Scheherezade, Kobro, Das Album des Karl Hoecker.

Autorin des Librettos zur Oper Der Zauberberg von Paweł Mykietyn nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Mann (2015).

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a.:

Für das Stück Der Koffer gewann sie den Haupt- und Publikumspreis beim Wettbewerb „Metaphern der Wirklichkeit“ (2008), sowie den Hauptpreis in der Kategorie „Text eines Theaterstückes“ (2009). Als Hörspiel erhielt Der Koffer den Großen Preis des Polnischen Rundfunk- und Fernsehtheaterfestivals „Zwei Theater – Sopot 2009” sowie in Tschechien den Prix Bohemia (2012), als Theaterstück für das TV-Theater den Großen Preis sowie in der Kategorie „Bester Text“ beim Festival „Zwei Theater – Sopot 2015“.

Lockere Schrauben gewann den 2. Preis sowie den Journalistenpreis beim Festival R@aport in Gdynia (2009).

Das Stück Madonna nach dem Drama Rache von Aleksander Fredro siegte beim Szaniawski-Theater-Wettbewerb in Wałbrzych (2009).

Der Bürgermeister wurde für die Endrunde des Dramaturgiewettbewerbs R@port in Gdynia (2010) sowie das Finale des Internationalen Berliner Theatertreffens „Stueckemarkt“ nominiert (2011).

Das Stück Bruno Schulz. Der Messias (Schauspielhaus Wien) wurde von der European Theatre Convention als eines der besten europäischen Theaterstücke der Gegenwart gekürt (2012).

Das Stück Popiełuszko erhielt den Dramaturgiepreis von Gdynia (2012).

Mit dem tschechischen Ferdinand Vanek-Preis wurde das Stück Das Land, in dem die Herzen der Bürger geflohen sind und Briefe hinterlassen haben geehrt (2013).

Das Hörspiel Das Blatt, auf dem du wohnst, heißt Europa, doch das genügt nicht, um zu leben erhielt im Polnischen Rundfunk den 2. Preis beim Wettbewerb des Programms „Polskie Radio Dwójka“ und des Autorenverbandes ZAIKS (2013).

Bei der Produktion der Oper Die Spieler von Schostakowitsch/Meyer in der Baltischen Oper (2013) arbeitete Małgorzata Sikorska-Miszczuk als Dramaturgin mit dem Regisseur Marcin Liber sowie dem Schauspieler Andrzej Chyra zusammen.


Bei KLAK leselust:

Der Koffer (2008), in: "...anfangen zu erzählen". Neues Polnisches Theater. Eine Auswahl, 2015