Antje Babendererde

Antje Babendererde, 1964 in Jena geboren, arbeitete nach dem Abi als Hortnerin, Arbeitstherapeutin und Töpferin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete, die von der heutigen Situation der Indianer erzählen. Mit dem Jugendroman „Isegrim“ kehrt sie erstmals zu ihren Thüringer Wurzeln zurück.

www.antje-babendererde.de


bei KLAK jung:

Beitrag in: Bis bald im Wald, Kurzgeschichten, 2015